Der KREATIV-Kreis

kreativkreisSeit Sommer letzten Jahres gibt es in unserer Gemeinde einen Kreativkreis. Wir möchten JEDEN dazu einladen mitzumachen. Auch wenn du vielleicht 2 „linke Hände“ besitzt: Falsch bist du hier nicht, denn es gibt jedes mal verschiedene Aufgaben und Ziele!

Mit diesem Kreis möchten wir vor allem die Aufgaben in der Gemeinde in Angriff nehmen, die vielleicht sonst etwas in Vergessenheit geraten. Es wird für jeden Kreativkreis ein Ziel bestimmt: eine Aufgabe für die Gemeinde (z.B.: Plakate gestalten, Internetarbeit, Kindergottesdienst vorbereiten bzw. Ideen sammeln) oder ein Ziel, dass auf die Wünsche von Teilnehmern zurückgeht (z.B.: Kochen, Basteln, Stricken/Häkeln).

mehr lesen

Project Timothy 2019

Vom 12. bis zum 24. Juni diesen Jahres fand das Project Timothy in Deutschland statt, bei dem wir zum zweiten Mal Gastgeber sein durften. Pastor Souksamay Phetsanghane besuchte die Dreieinigkeitsgemeinde Dresden mit seiner Frau Liesel und vier Schülern der Luther Preparatory School.

Nach ihrer Ankunft in München und der Besichtigung der Stadt und des Konzentrationslagers in Dachau reiste die Gruppe weiter nach Erfurt, von wo aus sie von Pastor Andreas Drechsler begleitet wurde. Bei einer Übernachtung im Augustinischen Kloster, dem Besuch der Wartburg in Eisenach und vieler wichtiger Lutherstätten lernten die Jugendlichen die historischen Plätze der Reformation kennen und bekamen die Möglichkeit ihre im Unterricht bei Pastor Souk erlernten Deutschkenntnisse anzuwenden und zu vertiefen.

Von ihrem Quartier in Radebeul aus bereisten die 6 Amerikaner in Tagestouren die Städte Berlin, Leipzig, Zwickau, Chemnitz, Torgau und Wittenberg und lernten ein paar unserer Gemeinden sowie das Theologische Seminar in Leipzig kennen.
Einen Großteil der Zeit verbrachten wir zusammen mit unseren Gästen bei Gemeindeveranstaltungen wie Jugendstunden, einer Wanderung durch die Sächsische Schweiz und gemeinsamen Grillabenden in Dresden und Radebeul. Hier haben wir einen kleinen Teil der vielen entstandenen Bilder ausgewählt:

Das Grab ist leer…

Sonntag, 21. April 2019

Lutherisches Gesangbuch Nr. 124

Wochenspruch der Osterwoche
  1. Gelobt sei Gott im höchsten Thron samt seinem eingebornen Sohn, der für uns hat genug getan. Halleluja.
  2. Des Morgens früh am dritten Tag, da noch der Stein am Grabe lag, erstand er frei ohn alle Klag. Halleluja!
  3. Der Engel sprach: „Nun fürcht euch nicht; denn ich weiß wohl, was euch gebricht. Ihr sucht Jesus, den findt ihr nicht.“ Halleluja!
  4. „Er ist erstanden von dem Tod, hat überwunden alle Not. Kommt, seht, wo er gelegen hat!“ Halleluja!

Wir haben Gott getötet

Freitag, 19. April - Übersetzt aus Blogpost von letthebirdfly.com

von Wade Johnston

Kümmert es dich? Das Kreuz – tut’s dir weh? Ich meine nicht dieses Kreuz hier, ich meine das Kreuz, dass uns die heiligen Evangelisten am Karfreitag vor Augen führen. Tut’s dir weh? Erscheint es dir zu grausam, zu deprimierend? Kümmert es dich?

Seht, was wir getan haben. Wir haben Gott getötet. Wer wird nun Gott sein? Du? Ich? Das mag einen Moment lang gut gehen, aber was machen wir, wenn Gott so stirbt, wie wir alle sterben werden? Wir haben Gott getötet. Wohin wenden wir uns jetzt? Sollen wir aufhören zu beten? Sollen wir alle Moral aufgeben, weil wir die Wahrheit gekreuzigt haben? Sollen wir am Leben verzweifeln und das tun, was Gott getan hat: Sterben? Wir haben Gott getötet. Was sollen wir tun?

mehr lesen

Wochenendblasen in Dresden

Montag, 8. April

Am Samstag den 6. April trafen sich 17 Blechbläser aus den Gemeinden der ELFK auf der Radeberger Straße, um unter Leitung von Urs John (FELS Gemeinde Würzburg) Choräle und Bläserstücke einzustudieren. Neben den Proben in unseren Gemeinderäumen wurde auch im Garten gespielt, um Nachbarn und Passanten eine Freude zu bereiten und zum Gottesdienst einzuladen.

Mehrmals im Jahr treffen sich die Chöre unserer Kirche zu Wochenendblasen und Rüstzeiten, um das Bläserfest vorzubereiten, das aller zwei Jahre stattfindet.
Das nächste Bläserfest soll so Gott will am 11. August 2019 in Zwickau-Planitz sein.

Wir danken allen Bläsern und Helfern, die sich auf den teils langen Weg nach Dresden gemacht haben, um diesen Tag zu Gottes Ehre mitzugestalten!

Mission (Im)possible – Missionsrüste in Norddeutschland

Vom 27. August bis zum 2. September 2018 fand in Weitenhagen eine Rüstzeit statt, die den Bau der Kirche im Norden Deutschlands unterstützen möchte. Pastor Carsten Hoffmann traf sich mit weiteren 13 Gliedern unserer Kirche im Gemeindezentrum der Kreuzgemeinde Greifswald, um die Gemeinde vor Ort kennenzulernen und Nachbarn zu den Vorträgen „Glück und Leid” und „Tod und Auferstehung” einzuladen. Auch in der nahegelegenen Hansestadt Greifswald wurden Flyer verteilt und das Gespräch mit Passanten gesucht.

Beide Vorträge wurden von Pfarrvikar Benjamin Stöhr gehalten und live übertragen. Sie finden sie im Abspann unseres kleinen Trailers (s.o.).

Mehr Informationen zur Gemeinde in Weitenhagen und Umland finden Sie auf www.elfk.de/norddeutschland.

 

 

Darum seid fest, unerschütterlich und nehmt immer zu in dem Werk des Herrn, weil ihr wisst, dass eure Arbeit nicht vergeblich ist in dem Herrn.” 1.Korinther 15,58

Besuch aus der WELS

Im vergangenen Juni war Pastor Souksamay Phetsanghane mit vier Schülern der Luther Preparatory School unserer amerikanischen Schwesterkirche WELS in Dresden zu Gast. Neben gemeinsamen Ausflügen zu den Lutherstädten Erfurt und Wittenberg und zu verschiedenen ELFK Gemeinden konnten wir einige Abende im Gespräch über Glauben und Kultur und über die Gegenwart und Zukunft unserer Kirchen verbringen.
Das „Project Timothy“ der Wisconsin Evangelical Lutheran Synod fand zu ersten Mal seine Herberge in Deutschland und wurde auch der Dresdner Gemeinde zum Segen. Es ist großartig, internationale Glaubensgeschwister kennen lernen zu dürfen und zu sehen, dass wir durch den Glauben zusammen auf dem Weg in die ewige Heimat bei Gott sind.

Unsere Freude fand Ausdruck in den zwei Gottesdiensten, die die vier zukünftigen Theologiestudenten tatkräftig mit ausgestalteten:

 

 

 

 

 

„Das Project Timothy wurde 1993 begonnen, um Studenten die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen für ihren späteren Dienst in der Gemeinde und als Missionare zu sammeln. Ziel des Programmes ist es, ihnen Einblick in die interkulturelle Missionsarbeit und persönliche Erfahrungen darin zu geben und sie zur Weiterarbeit in ihrem Theologiestudium zu ermutigen. Das Project Timothy dient außerdem dazu, Gemeinden in ihrer Missionsarbeit vor Ort zu unterstützen.“ (www.lps.wels.net/…/project-timothy)

Mehr Bilder vom Project Timothy finden Sie hier. Wir danken Pastor Souk und seinen vier Schülern für die schöne gemeinsame Zeit und ihren Dienst in Dresden und wünschen ihnen Gottes Segen für ihr weiteres Studium und Leben!

Themenplakate

Gottes Wort enthält eine Vielzahl an Gleichnissen und Bildern, die dem Leser geistliche Tatsachen verdeutlichen. Diese aufzugreifen und auf verschiedenste Weise kreativ darzustellen ist nicht nur ein segensreicher Dienst in der Kirche, es macht auch eine gehörige Portion Spaß.

Seit etwa einem Jahr gestalten wir zu jedem Gottesdienst Livestream ein Thumbnail, passend zum Thema des Sonntags oder zu den Lesungsreihen.

Viele Fotografen nutzen die Ausdruckskraft ihrer Bilder, um Sprichworten oder Segenswünschen Ausdruck zu verleihen. Wie viel mehr eignen sich Bibelsprüche dazu, in Verbindung mit Bildern aus der Natur oder dem Alltag noch besser verständlich zu werden oder überhaupt auf Interesse zu stoßen.

Als gemeinschaftliche Projekte versuchen wir regelmäßig auch großformatige Fotoplakate zu biblischen Geschichten zu erstellen. Immer wieder entdecken wir in der Gemeinde Talente, die zum Beispiel als blinder Bartimäus oder als Apostel Petrus Modell stehen.

Geb’s Gott, dass Passanten, die diese Medien wahrnehmen, nicht nur kurzzeitig Interesse zeigen, sondern sich durch Gottes Wort zum Glauben rufen lassen!

Anregungen und Projektideen nehmen wir gern an über die Emailadresse 31igkeit@gmail.com.

Porto 2.0

Vom 4. bis zum 8. April durften wir eine wunderbare Reise zu unserer Schwesterkirche in Portugal erleben. Zum zweiten Mal nach 2016 lud uns Pastor Artur Villares zu sich und seiner kleinen lutherischen Gemeinde in Porto ein. 22 Glieder der ELFK trafen sich trotz verspäteten Flügen glücklich im bereits bekannten Hotel do Norte auf der belebten Rua de Fernandes Tomás, nahe der Innenstadt.

Neben täglichen Bläserproben für den gemeinsamen Gottesdienst in der Kapelle Carlos Alberto erkundeten wir Porto mit seiner einzigartigen Architektur und Schönheit, vielerlei Kultur und einer gelassenen Mentalität, von der wir nur lernen können. Es gehört Mut dazu, der Natur auch in einer Großstadt ihren Raum zu lassen und das Gras auf manchem Hausdach wachsen zu lassen.

Doch sehen Sie selbst einige unserer Eindrücke:


Besonders danken wir Gott für die Arbeit, die in der Igreja Luterana de Portugal geschehen darf! So hat Pastor Artur Villares neben seiner Arbeit als Buchautor und Dozent an der Universität von Porto ein eigenes lutherisches Seminar aufgebaut. Die Räumlichkeiten mit Andachtsraum, Bibliothek, kleiner Küche und Aufenthaltsraum für Gäste und Studenten erinnern sehr an die Anfänge unseres lutherisch-theologischen Seminars in Leipzig.

Lernen Sie die Igreja Luterana de Portugal auf Facebook kennen. Wir senden herzliche Grüße an unsere Brüder und Schwestern in Porto und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Samstagsseminar

Am 21. Oktober 2017 fand in Dresden das Samstagsseminar der Evangelisch-Lutherischen Freikirche statt. Glieder unserer Kirche und einige Gäste besuchten die Dreieinigkeitsgemeinde, um sich über Glaubensthemen auszutauschen und durch Vorträge im Glauben stärken zu lassen.

Folgende Themen standen auf der Tagesordnung:

  1. Wenn unseren Kindern die Schöpfung madig gemacht wird – Mit Grundschülern über Schöpfung und Evolution reden
  2. Und du warnst ihn nicht… – Was uns der Prophet Hesekiel heute zu sagen hat
  3. Gibt es ein Selbstbestimmungsrecht des Menschen? – Luthers Streit mit Erasmus um den freien Willen
  4. Zweihundert Jahre kirchliche Union in Deutschland – Historisches Kalenderblatt

Diese Beiträge wurden mitgeschnitten und stehen für Sie als Mp3 und zum Herunterladen zur Verfügung.

mehr lesen

Livestream Sommer

Sie sind im Urlaub? Wir auch!
Nach der erfolgreichen Übertragung des KELK Abschlussgottesdienstes in der Grimmaer Klosterkirche fahren wir nun fort mit dem mobilen Streamen verschiedener Gottesdienste.

 

 

So können Sie einen kleinen Einblick in die vielfältige Arbeit unserer Kirche gewinnen. Nach der Urlaubszeit werden wieder wie gewohnt die Gottesdienste aus Dresden zu sehen sein.

 

Von hier haben wir bis jetzt übertragen:

mehr lesen